Archiv für Januar, 2012

Unsere meiste Mühle

Posted in Allgemein, Songs, vor Leuten on 30. Januar 2012 by oldjoeclarke

Die Seefelder Mühle wird als kulturelle Einrichtung ein Vierteljahrhundert alt Und sowohl die Pickin‘ Berries als Band wie auch ich selbst als Ersatz-Soundmensch und  Radiomann für Folk haben das gerne begleitet. Wir verbinden viele schöne Erinnerungen mit diesem Ort und hoffen, als langjährige Quasi-Hausband auch etwas beigetragen zu haben. Also: Herzlichen Glückwunsch an die Seefelder Mühle und die netten Leute da!

Ein paar besondere Erlebnisse wären mir ohne die Mühle glatt entgangen. Die unglaublich sympathischen und hochprofessionellen verrückten Vögel von Terra Folk zum Beispiel, die zu Mischen eine pure Freude war und die ihren fantatischen Auftritt mit einem Tanz um den Brunnen im Mondschein abschlossen.  Oder die More Maids, bei denen ohne irgendjemandes Verschulden organisatorisch und soundtechnisch vom Augenblick der Ankunft an wirklich der Wurm drin war und die den Abend trotzdem glatt über die Bühne gebracht haben. Dann war da noch der Anruf eines Dienstagabends: „Kann die Band morgen abend einspringen?“ Wir konnten und hatten einem schönen Abend vor dankbarem Publikum. Auch wunderbar das Interview, das ich mit Steve Knightley von den grandiosen Show Of Hands führen konnte, der die Royal Albert Hall ausverkauft und dann wirklich Zeit und Lust hat, stundenlang mit einem Lokalradiofuzzy in der Sonne unter den Mühlenflügeln zu sitzen und der sich dann auch noch als fantastischer Gesprächspartner erweist.

Auf der anderen Seite gab es auch, Konzerte mit viel zu wenigen Zuschauern, Open Airs im Nieselregen oder Künstler, die an Flughäfen festsaßen, während wir deren Beschallung durch den Schnee schleppten. Auch das gehört eben dazu.

Die Gelegenheit für solche und andere Döntjes ist perfekt, wenn die Seefelder Mühle Mitte Juli  ihren Geburtstag feiert und dazu viele Beteiligte der vergangenen letzten zweieinhalb Jahrzehnte begrüßt. Uns zum Beispiel. Ich freue mich schon darauf. Und da ist natürlich auch ein Ständchen fällig.


Another Fine Day At The Mill

Well it’s fine to see when when you’re returning
The windmill on a peacceful day
That’s gently turning
And pushing the clouds with ease, with ease
There is no doubt this will be, this will be
Another finde day at the mill

Through the years you have come here
To listen and to play
Singers, players, puppeteers
And a girl on a trapeze
Every single one i part of the song of the mill

The local folks have made the mill
A very special place
And don’t forget the finest cake
On this side of the bay
Every single one i part of the song of the mill

Well it’s fine to see when when you’re returning….

Wiegenlieder und Kinderreime

Posted in Songs with tags , , on 23. Januar 2012 by oldjoeclarke

…sind eine Inspiration fürs Leben. Hier habe ich ein paar zusammengestrickt und eine Song daraus gebastelt. ganz entspannt mit einem kleinen Digitalrekorder, der sehr an ein Spielzeug erinnert und auch eines ist. Und zwar ein schönes.

Für alle Handarbeitsinteressierten: Hinter dem „pin“ im Text verbirgt sich keineswegs eine Nadel, sondern das hier:

One Penny

Nursery Rhymes

See a pin and pick it up,
All the day you’ll have good luck;
See a pin and let it lay,
Bad luck you’ll have all the day.

One for sorrow
Two for joy
Three for a girl
Four for a boy
Five for silver
Six for gold
Seven for a secret, never to be told
Eight for a wish
Nine for a kiss
Ten for a bird you must not miss

A wise old owl lived in an oak
The more he saw the less he spoke
The less he spoke the more he heard.
Why can’t we all be like that bird?

Is there fish in the woods,
Are there strawberries in the sea,
Think good
Before you answer me

One for sorrow
Two for mirth
Three for a wedding
Four for a birth
Five for silver
Six for gold
Seven for a secret, never to be told
Eight for heaven
Nine for hell
Ten for the Devil’s very own sel‘

See a pin and pick it up,
All the day you’ll have good luck;
See a pin and let it lay,
Bad luck you’ll have all the day.

Is there fish in the woods,
Are there strawberries in the sea,
Think good
Before you answer me

Move Along

Posted in Songs, Videos on 9. Januar 2012 by oldjoeclarke

Hat man einen eigenen Song, ein Lied, eine Melodie, eine Tonlage, die einen durch das Leben begleiten? Einen Rhytmus, der den Gang prägt?

Was hast Du vor Deinem inneren Ohr, wenn Du in dich hineinhörst – beim Einschlafen, in der Ruhe, im Rausch?

Move Along

If you had only one song, what would it be?
An anthem, a hymn, some top 40 junk – what would it be?
Would it be a lovesong or a lullaby?
Would it make you laugh, would it make you cry?

Woman in the water, drummer on the shore, what do you hear?
Faing harmony or an infinite drone, what do you hear?
A ringing in your ear, the beating of your heart,
Sounds of the moment or music that will last?

A high lonesome moan, a barricade’s roar – what is your voice?
A sad lover’s cry,a funeral choir – what is your voice?
Will you keep the rhythm, will you keep the rhyme
Or will you be happy keeping your own time?

Move along to your very own song