Archiv für Mai, 2012

Die See ruft

Posted in Allgemein, Songs with tags on 21. Mai 2012 by oldjoeclarke

Ich habe eindeutig ein Faible für maritime Songs. Den hier hatte ich vor langer Zeit geschrieben, als die Band mal wieder ohne Geige dastand und wir das schöne Waterboys-Stück Fisherman’s Blues nicht mehr spielen konnten. Von Tempo undStimmung hätte das gepasst, den Leadpart sollte die Mandoline übernehmen. So wäre es gekommen, wenn nicht die nächste Geige vor der Tür gestanden hätte und das Lied wieder in der Schublade verschwunden wäre.

Dafür, dass ein Großteil dieser Aufnahme mit einem Uralt-Laptop mit Pentium I-Prozessor enstanden ist, bin ich sehr zufrieden. Und auf die Soundcollagen sogar ein wenig stolz.

Image

Drunken Lament

If I had a penny for every boat I missed
Would get me a barrel of this most expensive drink
I’d ask Captain Stewart, he knows what’s inbetween
The pleasures of the harbour and the secrets of the sea

Oh the sea she rolls forever through the days
And every wave ist new until it finally breaks

Me and my  companions we made it through the storm
But after three weeks in the harbour I found I was alone
One he took the highland road and one he took the plough
The third one found a talking bird and he’s in Bedlam now

Oh the sea she rolls forever through the days
And every wave ist new until it finally breaks

So fill me up my moonshine cup and walk me  to the quay
We’ll drink on the guiding lights and have a laugh on me
If I had a penny for every drunken word
I’d be three times around the world an still be sitting here.

Oh the sea she rolls forever through the days
And every wave ist new until it finally breaks

Die Mutter der Paläontologie

Posted in Allgemein, Songs with tags , , on 16. Mai 2012 by oldjoeclarke

Hätten Sie’s gewusst?

Mary Annings Geschichte ist hochinteressant. Als Mädchen aus armem Hause lebte Sie in einem land, das von reichen Männern bestimmt wurde davon, für die Sammler Fossilien an den Kreidefelsen von Lyme Regis zu sammeln. Ihre Fachkenntnis war trotz mangelnder Schulbildung einzigartig, ihr Sammelerfolg unübertroffen und ihr Selbstbewußtsein enorm. Aber diese Sparte der Wissenschaft steckte noch nicht einmal in den Kinderschuhen und der Kreationismus bestimmte das Denken im England des frühen neunzehnten Jahrhunderts…

Es gibt ein paar Bücher zum Thema. Und einen Song.

Mary Anning

1.Waves rolling gently on ther shore of Lyme Regis
See the girl and her dog
Waves rolling gently on ther shore of Lyme Regis
As they’re looking for bones

2. And when the storms have gathered over Lyme Regis
You can take a glimpse into the past
See skulls and eggs of longgone species
Some look so funny theys make you laugh

Refr:

What will remain of Mary Anning
Who changed our view on God’s great plan
Poor woman in a rich man’s land
Born on the wrong side of the fence

3.Mary Anning was not of high education
She had a vision clear and strong
She saw an everchanging creation
What will be grows on what is gone

4. When she died aged 47
She got her share of short lived fame
But then soon she was to be forgotten
She bore her dead sister’s name

Mary Anning was digging the mud
Mary Anning’s life was a walk on a slippery rock

Es geht weiter

Posted in Allgemein, Plakate, vor Leuten on 16. Mai 2012 by oldjoeclarke

Na endlich. Ich habe beschlossen, diese Saison noch mehr auf eigene Songs zu setzen. Die spielt ja sonst keiner.